Auch Sie können Ihr Quartiersmanagement optimieren


Wir liefern Ihnen den Schlußstein für Ihren ganzheitlichen Sozialraumansatz, indem wir nicht nur

die sozialen Subsysteme, sondern vor allem auch den gesundheitlichen Versorgungsbereich in

das Quartierskonzept und die fallbezogene Begleitung  integrieren. Die zielorientierte

Vernetzung und Steuerung verbessert nicht nur den individuellen Betreungserfolg und damit

die Zufriedenheit betroffener Bürger_innen bzw. Patient_innen, sondern führt zu einer stärkeren

Kooperationsbereitschaft der Akteure innerhalb des Quartiers, zu einer bedarfsgerechten

Anpassung der Infrastruktur und einer nachhaltigen Steigerung der Lebensqualität.  Dieser

Ansatz eröffnet gleichzeitig neue Geschäftsfelder und kann im Schulterschluß mit Politik und

Wirtschaft einen im Benchmark relevanten Standortvorteil bewirken.


Wir unterstützen Sie gerne dabei.  Unsere Angebotspalette läßt sich dabei in 2 Bereiche

untergliedern:


  • Die Unterstützung bei der Implementierung der Koordinationszentrale sowie bei der Netzwerkinitiierung.

  • Die nachfolgende Begleitung in Form einer zentralen Qualitätssicherung.


Unsere grundsätzliche Philosophie ist die der "Hilfe zur Selbsthilfe". Daher favorisieren wir es,

bereits bei der Etablierung der Treffpunkte auf ortsansässige Akteure zurükzugreifen und

diese beratend zu begleiten. Nach der Implementierungsphase sollte die Koordinations-

zentrale ohnehin von einem ortsnahen Akteur betrieben werden.



 Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

 

 iEVF gGmbH
Sektion gesundes Quartier

c/o Herzzentum Uniklinik Köln
Kerpener Straße 62, 50937 Köln

T   0221 - 478 32495
F   0221 - 478 32496
E  info@gesunderegion.de